Vacheron Constantin - Overseas Ultra Thin Perpetual Calendar 016

Vacheron Constantin Overseas Ewiger Kalender Extra-Flach

Wir haben bereits über die neue Vacheron Constantin Dual Time berichtet, die im Rahmen der SIHH in diesem Jahr als Teil der beliebten ‘Overseas’ Kollektion vorgestellt wurde. Ein weiteres Modell dieser Kollektion, das wir unbedingt hervorheben möchten ist der Ewige Kalender extra-flach mit einem 4.05 mm schlanken Werk, das einen Ewigen Kalender und eine Mondphasen Anzeige antreibt. Man muss genau hinsehen, um die wahre Schönheit der Uhr zu erkennen – schlank, kompliziert, Roségold gepaart mit einem satten Blauton und mit einer bildhübschen offenen Gehäuserückseite versehen, welche eine mit einer Windrose verzierten Schwungmasse aus 22 Karat Gold offenlegt. Für uns ohne Zweifel eine der schönsten Gestaltungen überhaupt.

Die erste Overseas Ewiger Kalender extra-flach wurde bereits 2016 vorgestellt, allerdings mit einem Gehäuse aus Weißgold und drei unterschiedlichen Armbändern. Die diesjährige Version erscheint mit einem roségoldenen Gehäuse und nur zwei Bändern – beide in Blau, aus Leder und Kautschuk. Das fehlende Armband der 2016er Version war ebenfalls aus Weißgold wie das Gehäuse, was aber eine große Auswirkung auf den Preis hatte.

Abgesehen vom Gehäuse-Material und der unterschiedlichen Stückzahl an Bändern sind alle anderen Details überwiegend identisch geblieben. Die Uhr ist auch mit dem selben Manufakturkaliber 1120 QP/1 (QP steht für Quantième Perpetual) ausgestattet, das zwar von Vacheron Constantin entwickelt aber von Audemars Piguet hergestellt wurde. Dennoch ist es auch heute noch das flachste Vollrotor Automatik-Werk der Welt, daher gibt es auch keinen Grund es auszutauschen. Es wurde erstmals in den 1960er Jahren produziert und hält diesen Rekord bis heute. Es gibt noch flachere Werke, aber nicht mit Vollrotor.

Die Overseas Ewiger Kalender extra-flach misst lediglich eine angenehme Gehäusehöhe von 8.1 mm und verbirgt einen interessanten Kalender-Mechanismus. Wenn man sich die Details genau ansieht erkennt man auf dem Hilfszifferblatt für die Monatsanzeige, dass nur jeder dritte Monat aufgeführt ist. Die Monate, die nicht genannt werden sind lediglich mit Strichen versehen. Vacheron Constantin wollte alle 48 Monate innerhalb eines Schaltjahr Rhythmus auf einem Hilfszifferblatt unterbringen. Aber der Versuch alle 48 Monate namentlich auf einen winzigen Kreis zu bekommen führt nur zum Chaos und totaler Unlesbarkeit. Ein geschickter und eleganter Weg, den sehr eigenwilligen 48 Monatsrhythmus trotzdem auf einen Blick zu haben. Um seine Präzision noch einmal hervorzuheben, muss der Ewige Kalender bis zum Jahr 2100 nicht korrigiert werden.

Die 2018er Version der Vacheron Constantin Overseas Ewiger Kalender extra-flach wird mit einem Mississippiensis Alligator Band oder blauen Kautschukband geliefert. Sie hat eine Gangreserve von 40 Stunden und ihr 18 karätiges 5N Roségold Gehäuse misst 41.5 mm.

www.vacheron-constantin.com

Galerie